Der Prometheus von Goethe

Der Prometheus von GoetheAn Deutungen zum Prometheus von Goethe gibt es Berge von Büchern.

Mein Tipp: Schau dir Bücher oder Deutungen des Prometheus von Goethe erst aspäter an.

Nämlich dann, wenn du selbst schon Ideen hast, was der Prometheus dir sagt.

Ganze Quarkberge an dämlichen Deutungen des Prometheus oder auch anderer Gedichte von Goethe füllen die armen überlasteten Bibliotheken.

Einverstanden?

Dann wär die nächste Frage: Du hast eine Stelle gefunden, die dir gefällt? Oder eine, die dir nicht gefällt?

Ok – du kannst damit schon deine erste Deutung des Prometheus von Goethe wagen.

Ich hab gleich noch ein paar Fragen, mit denen du dem Prometheus für dich erforschen kannst:

Wie ich sie beantworte, findest du dann hier. Aber wie gesagt: Lies das am besten erst dann, wenn du mindestens einige der Fragen schon selbst beantwortet hast. 


Prometheus von Goethe, Beispiel-Interpretation
 fällt dir auf?

  • Der Prometheus von Goethe ist eine Versform fast ganz ohne Reime. Gibt es dennoch einen Rhythmus?
  • Ein paar Zahlen: Wieviele Strophen und Verse in jeder Strophe hat das Gedicht?
  • Wie lang sind die einzelnen Verse?
  • Wieviele Imperative findest im Prometheus von Goethe?
  • Wieviele Fragezeichen hat das Gedicht?
  • Rhytmus, Zahlen, Imperative und Fragen – wie wirkt das Ganze auf dich?

Anfang Mitte und Ende des Gedichts

  • Mit welchem Wort beginnt das Gedicht?
  • Was ist das für eine Verbform?
  • Wie wirkt der Anfang des Gedichtes auf dich?
  • Welches ist die Strophe in der Mitte?
  • Worum geht es in dieser Strophe?
  • Mit welchem Wort endet das Gedicht?
  • Was fällt dir zu diesem Wort ganz am Ende alles ein?

Der Inhalt des Gedichts

  • Fasse den Prometheus von Goethe in zwei bis höchsten fünf Sätzen zusammen.
  • Verdichte diese Sätze zu einem einzigen Satz.
  • Verdichte den Satz zu einem einzigen Wort. Das kann auch ein Wort sein, das in dem Satz nicht vorkommt.

Deine Stelle

  • Wo steht der Satz oder das Wort, das du dir ausgesucht hast?
  • Steht sie eher am Anfang, am Ende oder in der Mitte?
  • Wie passt deine Stelle zu dem Satz, der den Inhalt verdichtet?
  • Und wie passt sie zu dem einen Wort, das du gefunden hast?

Prometheus von Goethe, Beispiel-Interpretation

 

tun mit all den Antworten?

Die Stelle, der Satz und das Wort sagen alle ungefähr dasselbe?

Dann hast du ein klares Bild, worum es in dem Gedicht geht.

Wunderbar, dann kann es sinnvoll sein, dir jetzt auch andere Deutungen anzusehen. Vielleicht findest du ja die eine oder andere Idee, die du mit in deine eigene Analyse einfügen willst.

Deine Stelle, der Satz und das Wort ganz Verschiedenes aus?

Dann kann es jetzt richtig spannend werden. Umso mehr sie sich widersprechen, umso besser. Versuche Gründe für alle Meinungen zu finden. Und schau dir an, was dabei herauskommt.

Viel Spaß beim Diskutieren mit dir selbst.

Dabei kannst du zu interessanten Ideen über dich selbst kommen. Vielleicht willst du danach ganz genau wissen, was für ein Gott Prometheus eigentlich ist oder war. Woher er kommt. Worum es ihm ging. Prometheus, den Vordenker, kennenzulernen, lohnt sich.


2 thoughts on “Der Prometheus von Goethe

  1. find ich gut, den Prometheus nicht so festzuklopfen.
    Guter Einstieg, sich dem Prometheus so zu nähern, find ich. Vielen Dank.

    größenwahnsinnig ist er ja, der Prometheus, findest du nicht?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.